Projekte

visite - Lernende besuchen Lernende

visite organisiert den Austausch von Lehrlingen aus verschiedenen Sprachregionen und Kulturkreisen in der Schweiz und im Ausland.

Infos zum Verein visite unter www.visite.ch


visite will:

  • Neue berufliche Kontakte innerhalb und über die Landesgrenzen hinaus ermöglichen.
  • Lernende darin unterstützen, die persönliche und berufliche Kompetenz zu erweitern.
  • Die Mobilität und die Flexibilität Lernender fördern.
  • Gelegenheit bieten, mal Alltagsprobleme in neuer Umgebung zu lösen.
  • Die Berufschancen durch Erfahren anderer Berufs-, Lebens- und Sprachkulturen erhöhen.

 

dlogovisite.jpg
gasteltern.jpg
Wie funktioniert visite?

Du bist Lehrling und möchtest am Lehrlingsaustausch teilnehmen. Dann sucht dir visite einen geeigneten Austauschbetrieb, nach Möglichkeit in der von Dir gewünschten Region, überall dort, wo die Ausbildung am Arbeitsplatz mit Besuch der Berufsschule, angeboten wird. Dort absolvierst Du eine „Kurzlehrstelle“ während mindestens drei bis vier Wochen.

Während deiner Austauschzeit arbeitest Du im Austauschbetrieb und wirst, wenn immer möglich, vom dortigen Lehrling, unterstützt und betreut. Aus diesem Grund heisst visite auch „Lehrlinge besuchen Lehrlinge“. Gemeinsam besucht Ihr die dortige Berufsschule.

Wieder zurück, kannst Du vom Gast zum gastgebenden Lehrling werden. Der besuchte Lehrling kommt zum Gegenaustausch in Deinen eigenen Ausbildungsbetrieb. Für die gleiche Dauer von drei bis vier Wochen besucht Ihr gemeinsam deine Berufsschule.


Wer bezahlt was?

Das Wichtigste: Du erhälst auch während dem Lehrlingsaustausch deinen Lohn vom Ausbildungsbetrieb. Und während deines Austausches wohnst Du, wenn immer möglich, in einer Gastfamilie (z.B. bei Deinem betreuenden Lehrling) wo du Frühstück und Abendessen einnimmst.

Einen Reisekostenanteil für den Austauschlehrling, die Vermittlung, Organisation und Abwicklung des Austausches finanzieren die Träger von visite.

Bleiben noch die Auslagen für den Mittagslunch (falls er nicht durch den Austauschbetrieb übernommen wird) und das Taschengeld. Bei finanziellen Problemen hilft Dir das visite-Sekretariat gerne weiter.

Eine besondere Stellung nehmen die handwerklichen Lehrlingsaustausche von und nach der Region Zürcher Oberland und Umgebung ein. Die Jean Hotz-Stiftung unterstützt hier visite massgeblich, indem sie die Finanzierung der Lehrlingsaustausche übernimmt und damit die anderen Träger (Rotary Clubs, Verbände), entlastet.


Rotaryträgerschaft

Rotary bildet die Trägerschaft von visite, ermöglicht die Organisation und stellt sein Netzwerk für die Vermittlung der Lehrlingsaustausche zur Verfügung. Bei Rotary nahm visite auch seinen Anfang – mit der Idee des Rotary Clubs Uster im Jahr 1998.

Der Rotary Club Zürcher Weinland ist Mitglied im Verein visite und übernimmt die örtliche Organisation des Lehrlingsaustausches im zürcherischen Weinland.

Austauschgebiete

Die beliebtesten Austauschgebiete sind die ganze Schweiz, Liechtenstein, Deutschland und Österreich. Hast du einen besonderen Wunsch, was das Austauschgebiet betrifft, dann teile diesen dem visite-Sekretariat mit.

visite_zert_2.jpg
Das visite-Zertifikat wird im Rahmen des feierlichen visite-Jahressanlases übergeben, und du erhälst damit die Bestätigung über den erfolgreich durchgeführten Lehrlingsaustausch.

Nach der Ausbildung hast du in einem Auswahlverfahren für eine gute Stelle mit der visite - Bestätigung, einen guten Trumpf in der Hand. Mit deinem zusätzlichen Effort bist du vielen anderen Mitbewerbenden einen – vielleicht sogar den entscheidenden - Schritt voraus.

visite_lehrlinge_mit_zertif.jpg
das__wichtigste_lehrling.pdf   Das Wichtigste für Lehrlinge
 
das__wichtigste_firmen.pdf   Das Wichtigste für Lehrbetriebe
 
das__wichtigste_gasteltern.pdf   Das Wichtigste für Gasteltern
 
anmeldung_lehrling.pdf   Anmeldeformular
  PDF-Fomular zum Ausfüllen.
 
zurück